Entwicklung eines low-cost Potentiostats zur Evaluierung eines elektrochemischen Sensors für die Ozon-Therapie

  • Type:Bachelor/Master thesis
  • Supervisor:

    Lisa Petani

  • Add on:

    Am IAI werden gedruckte, elektrochemische (Mikro-)Sensoren für medizinische Anwendungen entwickelt. Diese Sensoren verfügen über eine Arbeitselektrode, eine hochohmige Referenzelektrode und eine Gegenelektrode. Zur Messung wird an den Sensor eine Spannung mit konstantem Strom angelegt und geichzeitig Spannungsänderungen gemessen. Aus der elektrischen Spannung kann dann auf die Konzentration im Messmedium zurückgeschlossen werden. Diese Aufgabe übernimmt ein präzises Messgerät - das Potentiostat. Kommerziell verfügbare Potentiostate sind sehr teuer, weswegen im Rahmen einer Abschlussarbeit  ein low-cost Potentiostat mit möglichst handelsüblichen Bauteilen entwickelt werden soll. Dafür sollen bereits existierende DIY-Potentiostat-Konzepte überprüft und optimiert werden, sodass damit elektrochemische Messungen möglich sind.