Institut für Automation und angewandte Informatik

Energy Lab 2.0

Sichere Software-Anwendungen erfordern sichere Betriebs- oder Laufzeitumgebungen. Existierende Betriebssysteme und die darauf laufenden Anwendungen (z. B. Apps) erlauben keine transparente und benutzerdefinierte Kontrolle für den Zugriff auf, die Weitergabe und Verarbeitung von Daten jeglicher Art. Damit unterliegen die ausgeführten Funktionen nicht der Kontrolle, Vorgabe und Einsicht des Benutzers. Außerdem weisen sie erhebliche Sicherheitslücken auf, welche für Anwendungen im verlässlichen Energiebereich nicht akzeptabel sind. Im Rahmen des Energy-Lab 2.0 wird das Konzept für ein Betriebssystem für Geräte im Energiebereich entwickelt, das Betriebs- und Angriffssicherheit systembedingt garantiert. Dabei stehen auch die Begreifbarkeit und Verwaltbarkeit durch Menschen im Vordergrund.