Stellenangebote

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) in der Wissenschaft zur Entwicklung von Methoden für die Biodiversitätsforschung

Bereich

Akademiker / Wissenschaftler / Ingenieure (Master) (w/m/d)

Tätigkeitsbeschreibung

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit befassen Sie sich mit folgenden Aufgabenschwerpunkten:

  • Entwicklung von Methoden zur automatischen Klassifikation von Bilddaten mit Trainingsüberwachung
  • Optimierung des DNA-Barcoding-Verfahrens durch geeignete statistische Verfahren und mathematische Methoden
  • Beteiligung an der Ausbildung und Lehre 
  • Publikation der neuen Ergebnisse in Fachjournalen und auf Konferenzen

Zusätzlich zu der wissenschaftlichen Tätigkeit besteht die Möglichkeit einer Promotion.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) der Fachrichtung Informatik, Ingenieurswissenschaften, Physik, Mechatronik oder Mathematik. Kenntnisse und Erfahrungen in der Datenanalyse, im Machine-Learning sowie Programmierkenntnisse sind erforderlich. Team- und Kommunikationsfähigkeiten sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

 

mehr Details Bewerben

Informatikerin / Informatiker (w/m/d)

Bereich

Akademiker / Wissenschaftler / Ingenieure (Master) (w/m/d)

Tätigkeitsbeschreibung

Im Rahmen von RESUR arbeiten Sie am Institut für Automation und angewandte Informatik (IAI) an der Weiterentwicklung der Co-Simulationsplattform eASiMOV. Die multiphysikalische Co-Simulation auf Quartiersebene soll eine modulare und flexible Kopplung von Strom-, Wärme- und Gasnetzen auf Verteilnetzebenen ermöglichen und über definierte Daten- und Modellschnittstellen mit übergeordneten Netzen und Systemen kommunizieren. Sie erstellen in Zusammenarbeit mit Projektpartnern Co-Simulationsmodelle zur Analyse von Zukunftsszenarien unter Nachhaltigkeitsaspekten und zur Untersuchung der Auswirkungen disruptiver Ereignisse und Versorgungsengpässe. Sie entwickeln Methoden für die automatisierte Erstellung von großskaligen Netzmodellen sowohl generisch als auch anhand von öffentlich verfügbaren Daten wie z.B. Kartendaten für die sektoren-gekoppelte Energiesystemanalyse. Weiterhin analysieren Sie statistische Daten und Netzbetriebsdaten mit Data-Science und KI-Methoden, synthetisieren diese und erstellen Prognosemodelle. Zudem entwickeln Sie Steuerungsalgorithmen für Energiesysteme und datengetriebene Verfahren, die eine Betriebsoptimierung gekoppelter Energiesysteme ermöglichen. Die entwickelten Softwaremodule integrieren Sie in die Co-Simulationsplattform und binden diese in fortschrittliche Speicher- und Rechner-Infrastrukturen (LSDF, HoreKA Cluster, Container) ein.

Zusätzlich zu der wissenschaftlichen Tätigkeit besteht die Möglichkeit einer Promotion.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) der Informatik oder einen vergleichbaren Abschluss sowie über sehr gute Kenntnisse in der Software- und Systementwicklung mit gängigen Programmiersprachen (Python, Java, C/C++ unter Windows/Linux) und Erfahrung mit großen Softwareprojekten. Sie besitzen fundierte Kenntnisse in Energiesystemen, Data Science, Optimierung, Machine Learning sowie Kenntnisse aktueller Simulationssoftware für die Energiesystemanalyse (z.B. MatLab, Simulink, PowerFactory, PSCAD, Dymola/Modelica). Erfahrung im Parallelrechnen (HPC, GPGPU) und Kenntnisse neuerer IT-Architekturen (Container) sind von Vorteil. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, eine strukturierte, zielorientierte Arbeitsweise sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

 

mehr Details Bewerben

Informatikerin / Informatiker (w/m/d)
mit Schwerpunkt Simulationstechnik/Energiesysteme

Bereich

Akademiker / Wissenschaftler / Ingenieure (Master) (w/m/d)

Tätigkeitsbeschreibung

Im Rahmen von RESUR entwickeln und optimieren Sie am Institut für Automation und angewandte Informatik (IAI) die Co-Simulationsplattform eASiMOV weiter. Die angestrebte multiphysikalische Co-Simulation auf Quartiersebene soll eine modulare und flexible Kopplung von Strom-, Wärme- und Gasnetzen auf Verteilnetzebenen sowie über definierte Daten- und Modellschnittstellen deren Integration in übergeordnete Netze und Systeme ermöglichen. Sie entwickeln Algorithmen zur Kopplung von Simulationen unterschiedlicher Modellklassen mit erweiterten Datenaustauschmechanismen und neuartigen Solverkopplungsstrategien für dynamische Systeme. Weiterhin setzen Sie spezielle Rechnerarchitekturen (Hochleistungsrechner, Container etc.) mit geeigneten Simulationsstrategien ein, um die Skalierbarkeit parallel rechenbarer Verteilnetzmodelle auf Quartiersebene zu gewährleisten und die flexible Kopplung von modularen Verteilnetz- und regionalen Modellen unterschiedlicher Granularität zu ermöglichen. 

Zusätzlich zu der wissenschaftlichen Tätigkeit besteht die Möglichkeit einer Promotion.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) der Fachrichtung Informatik mit Schwerpunkt Simulationstechnik/Energiesysteme oder der Fachrichtung Elektrotechnik/Energietechnik mit sehr guten Kenntnissen in Informatik. Weiterhin besitzen Sie hervorragende Kenntnisse in der Software- und Systementwicklung mit gängigen Programmiersprachen (Python, Java, C/C++ unter Windows/Linux) und Erfahrung mit großen Softwareprojekten, Systementwurf und Architektur von Softwaresystemen. Fundierte Kenntnisse in der Modellierung von Energiesystemen und Simulationstechniken insbesondere für die Co-Simulation sowie Kenntnisse aktueller Co-Simulationsframeworks mit Modellier- und Simulationssoftware für die Energiesystemanalyse (z.B. MatLab, Simulink, PowerFactory, PSCAD, Dymola/Modelica) sind erforderlich. Erfahrung im Parallelrechnen (HPC, GPGPU) und Kenntnisse neuerer IT-Architekturen (Container) sind von Vorteil. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, eine strukturierte, zielorientierte Arbeitsweise sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

 

mehr Details Bewerben

(Energie-)Informatikerin / (Energie-)Informatiker (w/m/d)

Bereich

Akademiker / Wissenschaftler / Ingenieure (Master) (w/m/d)

Tätigkeitsbeschreibung

Im Rahmen von RESUR entwickeln Sie am Institut für Automation und angewandte Informatik (IAI) die Plattform für das Co-Simulationswerkzeug PROOF ("Process Orchestration Framework") so weiter, dass eine kurzfristige proaktive und reaktive Bereitstellung von Grundlagen für Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft auf hochgradig modellgestützter und systemisch verbundener / gekoppelter Basis ermöglicht wird.

Sie arbeiten bei der Definition und Auswahl von Demonstrationsfällen mit. Hierbei definieren Sie das Zusammenwirken verschiedener Modelle und Simulationen, konzeptionieren eine universelle Sprache zur Szenariendefinition, arbeiten bei der Definition und Umsetzung alternativer Szenarien mit und legen Anforderungen an die Ergebnisdarstellung fest.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen fachlichen Forschungs- und Modellierungsgruppen definieren Sie fachliche und technische Schnittstellen, setzen Schnittstellen von PROOF um und binden diese an. Weiterhin unterstützen Sie bei der Erstellung von semantischen Metadaten, bei der Einbettung von Modellen/Simulationen in PROOF und bei der Definition und Kopplung von Modellen.

Die Entwicklung eines Konzepts zur Umsetzung der Definition komplexer Modellkopplungen unter Einbeziehung verschiedener Szenarien sowie zur Bereitstellung und zum Vergleich der Ergebnisse gehört ebenfalls zu Ihren Aufgabengebiet.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) in Informatik, Wirtschaftsinformatik, Elektrotechnik, Maschinenbau oder einem vergleichbaren Abschluss und besitzen bereits einschlägige Erfahrungen z.B. in den Bereichen Energiesystemmodellierung, Systementwurf oder Architektur von Softwaresystemen. Neben der Bereitschaft zur kollegialen Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team erwarten wir Kenntnisse und Fähigkeiten in der Fachdomäne „Energie“, insbes. in der Modellierung von Energiesystemen, in der objektorientierten Softwareentwicklung (vorzugsweise Java, Python) und in den Bereichen Datenmanagement und der semantischen Technologien und Metadaten. Von Vorteil sind darüber hinaus Kenntnisse und Fähigkeiten in der Datenvisualisierung. Die Bereitschaft zur Erstellung wissenschaftlicher Veröffentlichungen, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, eine strukturierte, zielorientierte Arbeitsweise sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

 

mehr Details Bewerben

Informatikerin / Informatiker (w/m/d)

Bereich

Akademiker / Wissenschaftler / Ingenieure (Master) (w/m/d)

Tätigkeitsbeschreibung

Im Rahmen von RESUR entwickeln Sie am Institut für Automation und angewandte Informatik (IAI) die Plattform für das Co-Simulationswerkzeug PROOF ("Process Orchestration Framework") so weiter, dass eine kurzfristige proaktive und reaktive Bereitstellung von Grundlagen für Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft auf hochgradig modellgestützter und systemisch verbundener / gekoppelter Basis ermöglicht wird.

Bei der Weiterentwicklung der PROOF-Plattform haben Sie folgende Aufgaben:

  • Java/Spring-basierte Microservices
  • Nutzung und Programmierung von REST-basierten Schnittstellen
  • Backendsysteme (InfluxDB, SQL-DBs, Elastic, MongoDB)
  • Containerautomatisierung und Containerorchestrierung (Docker, Kubernetes)
  • Umsetzung/Programmierung von Algorithmen zur Ablaufsteuerung, Kommunikation (MQTT) und Koordination.

Weiterhin arbeiten Sie bei der Definition und Auswahl von geeigneter Demonstrationsfällen mit. Hierbei haben Sie folgende Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Definition des Zusammenwirkens verschiedener Modelle und Simulationen
  • Konzeption einer universelle Sprache zur Szenariendefinition
  • Mitarbeit bei der Definition und Umsetzung alternativer Szenarien
  • Festlegung von Anforderungen an die Ergebnisdarstellung

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) in Informatik, Wirtschaftsinformatik, Elektrotechnik, Maschinenbau oder einem vergleichbaren Abschluss und besitzen bereits einschlägige Erfahrungen z.B. in den Bereichen Energiesystemmodellierung, Systementwurf oder Architektur von Softwaresystemen. Neben der Bereitschaft zur kollegialen Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team erwarten wir Kenntnisse und Fähigkeiten in der objektorientierten Softwareentwicklung (vorzugsweise Java, Python) und in den Bereichen Datenmanagement und der semantischen Technologien und Metadaten. Von Vorteil sind darüber hinaus Kenntnisse und Fähigkeiten in der Datenvisualisierung und in der Fachdomäne "Energie", insbesondere in der Modellierung von Energiesystemen. Die Bereitschaft zur Erstellung wissenschaftlicher Veröffentlichungen, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, eine strukturierte, zielorientierte Arbeitsweise sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

 

mehr Details Bewerben

Mitarbeiterin / Mitarbeiter in der Wissenschaft (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau oder Informatik

Bereich

Akademiker / Wissenschaftler / Ingenieure (Master) (w/m/d)

Tätigkeitsbeschreibung

Im Rahmen von RESUR bearbeiten Sie am Institut für Automation und angewandte Informatik (IAI) wissenschaftliche Fragestellungen zur Off-Line- und Echtzeitsimulation von Strom- und Gasnetzen mit Fokus auf das Stromnetz und hier besonders auf die Integration von Übertragungs- und Verteilnetz (110 kV Ebene) und die Co-Simulation von Strom- und Gasnetz. Weiterhin modellieren Sie insbesondere die 110 kV Netzebene als Simulationsmodell (Power Factory) und integrieren diese mit dem generischen Verteilnetzmodell und dem Übertragungsnetzmodell.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) der Fachrichtung Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau oder Informatik mit ersten Erfahrungen in der Modellierung von Stromnetzen (PowerFactory, PSS/E, NEPLAN, INTEGRAL, PSCAD). Sehr gute Kenntnisse in Programmiersprachen und -systemen (Python, C/C++) werden vorausgesetzt. Vorkenntnisse in integrierten Energiesystem-Simulationssystemen sind von Vorteil. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

 

mehr Details Bewerben

Weitere Stellenangebote

Weitere Stellenangebote finden Sie im zentralen PSE-Stellenportal des KIT.

Wir freuen uns über jede Initiativbewerbung.

Angebote für Studierende

Bitte beachten Sie die Übersicht der studentischen Arbeiten.