Vacancies

Mitarbeiterin / Mitarbeiter in der Wissenschaft (w/m/d) im Bereich Anomaliedetektion zur Cybersicherheit für Energiesysteme

Category

Academics / Scientists / Engineers (master´s degree) (f/m/d)

Job description

Energiesysteme werden in Zukunft grundlegend durch den intensiven Einsatz von IT umgebaut. Gleichzeitig erhöhen zusätzliche IT-Systeme die Angriffsfläche - eine Manipulation kann zu Störungen, Schäden und langfristigen, großflächigen Stromausfällen führen. Dies macht IT-Sicherheit zu einer wichtigen Voraussetzung für die Energiewende. Ihre Arbeit ist Teil des Kompetenzzentrums für angewandte Sicherheitstechnologie (KASTEL), einem nationalen Forschungsprogramm und einem der drei Forschungszentren für Cybersicherheit in Deutschland.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit recherchieren Sie über bestehende Verfahren zu modellbasierten Anomaliedetektion in vernetzten Energiesystemen und arbeiten sich u.a. in Verfahren des Machine Learnings und in die Cybersicherheit ein. Weiterhin entwickeln Sie Verfahren zur modellbasierten Detektion von Angriffen mit False Data Injection und leiten Gegenmaßnahmen ab. Darüber hinaus vergleichen Sie diese mit andere Verfahren zur Intrusion Detection Systems (IDS), ergänzen diese anschließend und validieren die Verfahren im Rahmen des KASTEL Security Lab Energy. Die Betreuung von Studierenden, die Unterstützung in der Lehre sowie die Veröffentlichung von wissenschaftlichen Ergebnissen gehört ebenfalls zu Ihrem Aufgabengebiet.

Zusätzlich zu der wissenschaftlichen Tätigkeit besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Personal qualification

Sie verfügen über:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) der Fachrichtung Informatik, Elektrotechnik oder Maschinenbau
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Modellierung, Machine Learning und im Umgang mit Programmiersprachen (z. B. MatLab, Python, C, C++)
  • Vorkenntnisse im Bereich der Cybersicherheit sind wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung
  • Kommunikationsvermögen in Wort und Schrift sowie eine sichere Beherrschung der englischen Sprache, gute Deutschkenntnisse bzw. die Bereitschaft, diese zu erlangen
  • Selbständigkeit sowie systematische und engagierte Arbeitsweise
  • Offenheit und Teamfähigkeit für die Arbeit in interdisziplinären Projekten sowie Bereitschaft zur nationalen und internationalen Kooperation mit Partnern in Wissenschaft und Praxis

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

 

More details Apply

Mitarbeiterin / Mitarbeiter in der Wissenschaft (w/m/d) im Bereich Bedrohungsmodellierung zur Cybersicherheit für Energiesysteme

Category

Academics / Scientists / Engineers (master´s degree) (f/m/d)

Job description

Energiesysteme werden in Zukunft grundlegend durch den intensiven Einsatz von IT umgebaut. Gleichzeitig erhöhen zusätzliche IT-Systeme die Angriffsfläche; eine Manipulation kann zu Störungen, Schäden und langfristigen, großflächigen Stromausfällen führen. Dies macht IT-Sicherheit zu einer wichtigen Voraussetzung für die Energiewende. Ihre Arbeit ist Teil des Kompetenzzentrums für angewandte Sicherheitstechnologie (KASTEL), einem nationalen Forschungsprogramm und einem der drei Forschungszentren für Cybersicherheit in Deutschland.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit recherchieren Sie über bestehende Verfahren zu Bedrohungsmodellierung in vernetzten Energiesystemen und arbeiten sich u.a. in Verfahren der Cybersicherheit ein. Weiterhin entwickeln Sie Verfahren zur Bedrohungsmodellierung von Angriffen in Smart Grids. Zunächst ist eine Analyse von Bedrohungen in einer Smart-Grid-Architektur und die Einrichtung einer Angriffsfläche in ähnlichen dynamischen Umgebungen erforderlich. Anschließend entwickeln Sie Verfahren zur Modellierung und Visualisierung der Angriffsausbreitung in einer Energiesystemumgebung mithilfe von Angriffsbäumen, einem erweiterten STRIDE (Spoofing, Tampering, Repudiation, Information Disclosure, Denial of Service (DoS), and Elevation of Privilege) oder anderen Bedrohungsmodellierungstechniken, um deren Auswirkungen zu bewerten und Minderungstechniken vorzuschlagen. Darüber hinaus vergleichen Sie entwickelte Verfahren mit Anderen ergänzen diese anschließend und validieren sie im Rahmen des KASTEL Security Lab Energy. Die Betreuung von Studierenden, die Unterstützung in der Lehre sowie die Veröffentlichung von wissenschaftlichen Ergebnissen gehört ebenfalls Ihrem Aufgabengebiet.

Zusätzlich zu der wissenschaftlichen Tätigkeit besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Personal qualification

Sie verfügen über:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) der Fachrichtung Informatik, Elektrotechnik oder Maschinenbau
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Modellierung und im Umgang mit Programmiersprachen (z. B. Matlab, Python, C, C++)
  • Vorkenntnisse im Bereich der Cybersicherheit sowie MITRE-Katalogen wie ATT(at)CK, CWE oder CAPEC sind wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung
  • Kommunikationsvermögen in Wort und Schrift sowie eine sichere Beherrschung der englischen Sprache, gute Deutschkenntnisse bzw. die Bereitschaft, diese zu erlangen
  • Selbständigkeit sowie systematische und engagierte Arbeitsweise
  • Offenheit und Teamfähigkeit für die Arbeit in interdisziplinären Projekten sowie Bereitschaft zur nationalen und internationalen Kooperation mit Partnern in Wissenschaft und Praxis

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

 

More details Apply

Mitarbeiterin / Mitarbeiter in der Wissenschaft (w/m/d) der Fachrichtung Maschinenbau oder Physik

Category

Academics / Scientists / Engineers (master´s degree) (f/m/d)

Job description

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit sind Sie für die Ausarbeitung von Konzepten zur Gesamtmodellerstellung eines Aerosol-on-Demand Jet-Druckkopfs mittels numerischer Strömungsdynamik (CFD) sowie seiner Implementierung als Digitaler Zwilling verantwortlich. Sie befassen sich mit der Entwicklung und der Umsetzung einer fluiddynamischen Beschreibung des Aerosolzerstäubungsprozesses, sowie der Interaktion des Aerosols mit dem Substrat. Des Weiteren sind Sie für das Einbinden dieser Modelle in ein Modell der Druckkopfdüse zu einem Gesamtmodell und die Validierung dieses Modells mittels Messungen am Prozessaufbau verantwortlich. Die Entwicklung und Umsetzung der "Informationsverarbeitenden Schicht" des Digitalen Zwillings zur Regulierung des Druckprozesses ergänzt ihr Aufgabenfeld. Die Betreuung von Studierenden, die Unterstützung in der Lehre sowie die Veröffentlichung von wissenschaftlichen Ergebnissen gehört ebenfalls Ihrem Aufgabengebiet.

Zusätzlich zu der wissenschaftlichen Tätigkeit besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Personal qualification

Sie verfügen über:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) der Fachrichtung Maschinenbau oder Physik
  • Kenntnisse in numerischer Modellierung
  • Programmierkenntnisse
  • Kenntnisse in Computational Fluid Dynamics (CFD) wünschenswert, aber keine zwingende Voraussetzung
  • Strukturierte sowie systematische und engagierte Arbeitsweise

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

 

More details Apply

IAI 02-2022 Praktikum zum Thema: Aufbau einer Schnittstelle zur Fixierung und elektrischen Kontaktierung für hybride flexible gedruckte Elektronik

Category

Interns (f/m/d)

Job description

Beim Condition Monitoring werden verschiedene Zustände technischer Systeme mit Hilfe intelligenter Sensorsysteme überwacht. Im vorliegenden Projekt wird eine Sensorik auf Basis von gedruckter Elektronik in Schlauchleitungen für Elektrofahrzeuge integriert. Um das hybride System aus Silizium-ICs und gedruckten Komponenten zu verbinden, ist der Aufbau einer Schnittstelle erforderlich. Hierbei sollen Kontaktpads auf zwei flexiblen Substraten elektrisch miteinander verbunden werden und gleichzeitig eine biegestabile mechanische Verbindung realisiert werden.

In der vorliegenden Arbeit soll die Schnittstelle aufgebaut und getestet werden. Die Arbeit umfasst die Handhabung der flexiblen Substrate, die Dosierung von Lot/Leitklebstoff und ggf. eines Füllmaterials zur mechanischen Fixierung sowie die Durchführung von elektrischen und mechanischen Tests.

Die Aufgaben im Detail:

  • Einarbeitung in das Thema anhand von bestehenden Vorarbeiten zum Dosieren von Lot/Leitklebstoff sowie zu elektrischen und mechanischen Tests
  • Erstellung und Umsetzung eines Konzepts zur Handhabung flexibler Substrate
  • Auswahl und Dosierung von geeignetem Lot/Leitklebstoff sowie ggf. eines Füllmaterials zur mechanischen Fixierung
  • Durchführung von elektrischen sowie mechanischen Tests

Personal qualification

  • Ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium
  • Interesse an selbständiger experimenteller Arbeit

 

More details Apply

Further Vacancies

Further job offers can be found in the central PSE job portal of KIT.

We are looking forward to every speculative application.

Offers for Students

Please note the overview of student projects.