Institut für Automation und angewandte Informatik

Optimierung der Zementproduktion und des Zinkrecyclings (im Rahmen von OPTIMER)

Ziel des durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts OPTIMER ist die Optimierung der Zementklinkerkühlung sowie des Zinkrecyclings im Drehrohr.

Durch den Einsatz innovativer Messverfahren auf Basis von neuen Kameratechnologien (Infrarotbereich 10,6 ± 0,1 μm) sollen zusammen mit dem Projektpartner ci-tec charakteristische Kenngrößen für den Zustand der beiden Prozesse Zinkrecycling und Zementklinkerkühlung berechnet werden.

Auf Basis der neu gewonnenen Kenngrößen werden theoretische Prozessmodelle entwickelt. Damit soll ein innovatives Regelungskonzept zur Steigerung der Energieeffizienz entwickelt und praktisch demonstriert werden. Ziel ist eine nachhaltige Energieeinsparung.