Im Fachgebiet „Fortschrittliche Automatisierungstechnologien (A2T)“ arbeiten die Gruppen „Robuste und sichere Automation (RSA)“, „Sichere Energiesysteme (SES)“ und „Moderne automatisierungstechnische Methoden für industrielle Prozesse (AMIP)“ zusammen an zwei Themen­schwerpunkten.

Zum einen werden Fragen der Cybersicherheit in verteilten industriellen Automatisierungssystemen mit Fokus auf das zukünftige Energie­system erforscht. Themen sind hierbei die Modellierung, Erkennung, Vermeidung und Untersuchung von Cyberattacken z. B. mit Verfahren des Maschinellen Lernens und mit modellbasierten Ansätzen. Ziel ist die Erhöhung der allgemeinen Sicherheit und Widerstandsfähigkeit des zukünftigen Energiesystems. In diesem Zusammenhang werden Standards wie IEC 61850 und IEC 62351 analysiert, die eng mit der Konfiguration und der Sicherheit von Energiesystemen verbunden sind. Auf den Forschungsplattformen Energy Lab 2.0 und KASTEL Security Lab Energy werden realistische Angriffsketten auf realer Hardware sowie deren frühzeitige Erkennung und Unterbindung untersucht.

Zum anderen werden im Fachgebiet A2T neue Mess- und Regelungskonzepte für die Flexibilisierung und Optimierung energieintensiver industrieller Prozesse in Hinblick auf die Einbindung in das zukünftige Energiesystem entwickelt und an realen Anlagen zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung umgesetzt.

Aktuelle Projekte/Themen