Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Landesumweltportale LUPO

Die EU-Richtlinie über den Zugang der Öffentlichkeit zu Umweltinformationen sowie die in Deutschland darauf aufbauenden Umweltinformationsgesetze des Bundes und der Länder verpflichten die Behörden, den Bürgern Umweltinformationen zugänglich zu machen und diese Informationen auch aktiv zu verbreiten. Die relevanten Umweltinformationen liegen aber in sehr verschiedenen Formen (Fachdokumente, Mess- und andere Sachdaten, Geoinformationen) und, soweit überhaupt öffentlich zugänglich, typischerweise über zahlreiche Internetangebote verteilt vor.

Um den Bürgern einen singulären Einstiegspunkt und damit den vom Umweltinformationsgesetz (UIG) geforderten „leichten Zugang“ zu den behördlichen Umweltinformationen bereitzustellen, aber auch als behörden-interne Arbeitserleichterung, sollen Landesumweltportale die behördlichen Umweltinformationen eines Bundeslandes mit übergreifenden Such- und Navigationsfunktionen möglichst umfassend erschließen. Die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Thüringen kooperieren in dem Gemeinschaftsprojekt „Landesumweltportale“, um auf gemeinsamer technischer Basis eigene Landesumweltportale zu realisieren.

Die erste Generation der Landesumweltportale (2003 - 2007) konzentrierte sich i.W. auf textuelle Umweltinformationen. Hauptkomponenten der Systeme waren die Metadaten-Verwaltung auf Basis des Content Management Systems (CMS) WebGenesis, die Suchmaschine ht://Dig und die eigentliche Portalkomponente.

Seit 2008 wird die zweite Generation der Landesumweltportale entwickelt. Wesentliches Ziel ist die vollständige Erschließung umweltrelevanter Informationen über eine einfach zu bedienende Suchfunktion, insbesondere durch die Einbeziehung bisher nicht erreichbarer Inhalte wie Datenbanken, Karten etc. Dazu wurde ein leistungsfähiges, kommerzielles Werkzeug (Google Search Appliance) als Basiskomponente für die Entwicklung ausgewählt. Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts ist die Vernetzung von Portalen zur Dezentralisierung von Suchvorgängen.

 

Weitere Informationen:

 

Portale mit LUPO-Technologie: