Willkommen am Institut für Automation und angewandte Informatik

Das Institut für Automation und angewandte Informatik (IAI) ist ein Forschungsinstitut des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in der Helmholtz-Gemeinschaft (HGF). Es betreibt Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet innovativer, anwendungsorientierter Informations-, Automatisierungs- und Systemtechnik für zukunftsfähige Energiesysteme sowie komplexe Industrie- und Laborprozesse. In interdisziplinären Arbeitsgruppen wird an vollständigen Systemlösungen gearbeitet, wobei alle Entwicklungsphasen vom Konzeptentwurf über Modellbildung und Simulation, die Prototyperstellung bis zur praktischen Erprobung, auch unter industriellen Bedingungen, durchschritten werden können. Neuartige, wiederverwendbare Methoden und Werkzeuge, die im Rahmen der Systemerstellung entwickelt und eingesetzt werden, sind weitere Ergebnisse.

Die Arbeiten des IAI sind in die Programme „BioGrenzflächen in Technologie und Medizin“, „Energieeffizienz, Materialien und Ressourcen“, „Erneuerbare Energien“, „Supercomputing & Big Data“, „Speicher und vernetzte Infrastrukturen“, „Science and Technology of Nanosystems“ sowie „Technologie, Innovation und Gesellschaft“ des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren integriert.

Die Vorhaben am Institut werden in Kooperation mit Partnern aus Industrie, Verwaltung und anderen Forschungseinrichtungen im In- und Ausland bearbeitet. Das Institut ist u.a. an Projekten der EU, verschiedener Bundes- und Landesministerien, der DFG, der AiF und der deutschen Industrie beteiligt. Die Mitarbeiter des Instituts sind vielseitig in Normungsgremien, Fach- und Gutachtergremien sowie Programmkomitees aktiv.

News | Newsarchiv

Video „Energy Lab 2.0 within the Helmholtz Program Energy System Design“YouTube
Video „Energy Lab 2.0 within the Helmholtz Program Energy System Design“

Ein neues Video erklärt (in englischer Sprache) das Energy Lab 2.0 im Rahmen des Helmholtz-Programms Energiesystemdesign (ESD).

 

Herr Prof. Dr. Veit Hagenmeyer, der Institutsleiter des Instituts für Automation und angewandte Informatik (IAI), ist Programm-Sprecher und Hauptansprech­partner.

mehr
Best Paper Award (at – Automatisierungstechnik 2018–2020)
Best Paper Award (at – Automatisierungstechnik 2018–2020)

Herr Dr. Hüseyin Çakmak wurde mit einem Best Paper Award in der Rubrik Tools für den besten Beitrag der Jahrgänge 66–68 (2018–2020) der Zeitschrift „at – Automatisierungstechnik“ ausgezeichnet. Der Titel lautet „A new distributed co-simulation architecture for multi-physics based energy systems integration“ und als Koautoren sind beteiligt: Anselm Erdmann, Dr. Michael Kyesswa, Dr. Uwe Kühnapfel und Prof. Dr. Veit Hagenmeyer.

mehr
Virtueller Girls’Day 2021 am SCC und IAI
Virtueller Girls’Day 2021 am SCC und IAI

Der Girls’Day 2021 fand rein virtuell statt. Am 22. April 2021 trafen sich 25 junge interessierte Schülerinnen der Klassenstufen 6 bis 10 aus ganz Deutschland mit Forscherinnen sowie deren Kolleginnen aus der IT des Instituts für Automation und angewandte Informatik (IAI) sowie des Steinbuch Centre for Computing (SCC).

Im virtuellen Raum konnten die Mädchen in Kleingruppen interaktiv und spielerisch in einem Workshop Strategien testen, um in einem CT-Bild Strukturen wie Organe und Knochen zu erkennen - die sogenannte Segmentierung, wie sie beispielsweise in der Krebsforschung angewandt wird, um Tumore zu erkennen ...

mehr
Erfolg bei der Cell Tracking Challenge
Erfolg bei der Cell Tracking Challenge

Das IAI-Team KIT-Sch-GE mit Katharina Löffler und Tim Scherr hat bei der 6. IEEE ISBI Cell Tracking Challenge 2021 den Primary Track (Segmentierung, nur qualifizierte Methoden) und den Secondary Track (Tracking) gewonnen.

Die Segmentierung wird in der Publikation „Cell segmentation and tracking using CNN-based distance predictions and a graph-based matching strategy“ beschrieben, während eine Beschreibung des Tracking-Algorithmus als Preprint „A graph-based cell tracking algorithm with few manually tunable parameters and automated segmentation error correction“ verfügbar ist.

mehr
Professur von Dr. Tom Brownprivat
Professur von Dr. Tom Brown

Wir gratulieren unserem ehemaligen Institutskollegen Dr. Tom Brown zur Professur an der TU Berlin am Institut für Energietechnik. Er leitete bis März 2021 die Helmholtz-Nachwuchsgruppe Energiesys­temmodellierung (ESM) innerhalb des Fachgebietes Energiesystemintegration (ESI) am IAI.

 

Dr. Brown nahm den Ruf an die TU Berlin an und besetzt seit April 2021 die Professur für Digitalen Wandel in Energiesystemen. Wir gratulieren Herrn Brown und freuen uns mit ihm.

mehr
Interview mit Dr. Tom Brown zu „Open Science“privat
Interview mit Dr. Tom Brown zu „Open Science“

Im Interview mit dem Open-Science-Magazin berichtet Dr. Tom Brown über seine Erfahrungen zum Thema „Open Science“:

„Wir brauchen ein komplett offenes System – die Stromnetzdaten müssen ebenso frei zugänglich sein wie die Modell-Codes, mit denen man anhand dieser Daten die Ergebnisse berechnet.“

 

Er leitete bis März 2021 (bis zu seinem Ruf an die TU Berlin) die Gruppe Energiesystem­modellierung (ESM) innerhalb des Fachgebiets Energiesystem­integration (ESI) am IAI.

mehr
NanoFabNet schließt 2. Entwicklungsworkshop ab
NanoFabNet schließt 2. Entwicklungsworkshop ab

Vom 20. bis 21. Januar 2021 veranstaltete das NanoFabNet-Konsortium einen interaktiven Online-Workshop, an dem mehr als 170 Teilnehmer aus Forschung, Industrie und Wissenschaft aus den Bereichen Nanotechnologie und Nachhaltigkeit teilnahmen und wertvolle Einblicke in die Bedürfnisse und Lösungen von erhielten die Entwicklung dieses wichtigen Sektors.

 

Das Institut für Automatisierung und Angewandte Informatik (IAI) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) als Partner leitete die Diskussionen des Tages zum Thema Nachhaltigkeit und zur NanoFabNet Hub-Struktur.

mehr
Auszeichnung für Jonas Hurst (HsKA Awards 2020)HsKA
Auszeichnung für Jonas Hurst (HsKA Awards 2020)

Wir gratulieren Jonas Hurst zur Auszeichnung als einer der 13 Jahrgangsbesten an der Hochschule Karlsruhe (HsKA Awards 2020). Der Preisträger hat sich in seiner Abschlussarbeit mit dem Thema 3D-Baumkataster befasst und hierbei innerhalb der Arbeitsgruppe Semantische Datenmodelle (SDM) eine Software namens „Tree3D“ entwickelt, mit der sich tabellarische Daten eines Baumkatasters in dreidimensionale Baummodelle umwandeln lassen. Solche Modelle können dann in 3D-Karten verwendet werden, um beispielsweise eine Eignung von Gebäudeteilen für Photovoltaikanlagen (Solarpotenzial) interaktiv zu visualisieren.

mehr
Bachelor-/Masterarbeiten
Titel Typ Betreuer
Bachelor-/Masterarbeit
Masterarbeit
Bachelor-/Masterarbeit
Bachelor-/Masterarbeit
Bachelorarbeit
Masterarbeit
Masterarbeit
Masterarbeit
Masterarbeit
Bachelor-/Masterarbeit
Bachelor-/Masterarbeit
Masterarbeit
Masterarbeit
Masterarbeit
Bachelor-/Masterarbeit
Masterarbeit
Bachelor-/Masterarbeit
Bachelor-/Masterarbeit
Bachelor-/Masterarbeit
Masterarbeit
Studienarbeit
Bachelor-/Masterarbeit
Bachelor-/Masterarbeit
Bachelorarbeit

Zur Liste aller studentischen Arbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten sowie HIWI-Stellenausschreibungen)